Home Welt Explosion in Paris: Zahl der Toten auf drei gestiegen – zahlreiche Verletzte
Welt - 1 Woche ago

Explosion in Paris: Zahl der Toten auf drei gestiegen – zahlreiche Verletzte

Explosion im Zentrum von Paris am Samstagmorgen. Ort des Geschehens ist eine Bäckerei. Es gibt drei Tote und zahlreiche Verletzte. 

  • In Paris hat sich am Samstagmorgen eine schwere Explosion in einer Bäckerei ereignet
  • Es gibt viele Verletzte
  • Ursache könnte ein Gasleck in einer Bäckerei gewesen sein

Update, 19.28 Uhr: Nach der schweren Explosion mitten in Paris ist die Zahl der Toten offiziellen Angaben zufolge auf drei gestiegen. Neben zwei Feuerwehrleuten sei auch eine spanische Touristin ums Leben gekommen, sagte eine Sprecherin des französischen Innenministeriums am Samstagabend der Deutschen Presse-Agentur. Der spanische Außenminister Josep Borrell schrieb auf Twitter, er bedaure zutiefst den Tod von drei Menschen bei der Explosion, darunter einer Spanierin.

Tote Feuerwehrleute – viele Verletzte

Update, 13.45 Uhr: Durch die heftige Explosion in einer Bäckerei im Zentrum von Paris sind zwei Feuerwehrleute getötet worden. Das teilte die Staatsanwaltschaft am Samstag mit und korrigierte damit frühere Angaben der Behörden, wonach vier Menschen bei der vermutlich durch ein Gasleck ausgelösten Explosion getötet worden seien. Dutzende Menschen wurden zudem verletzt.

Update, 13.30 Uhr: Mittlerweile gibt es eine erste Bilanz zu den Opferzahlen: 36 Personen wurden verletzt, wie eine Sprecherin der Polizei am Samstag sagte. Zwölf von ihnen hätten schwere Verletzungen davongetragen, fünf schwebten in Lebensgefahr. Unter den Schwerverletzten seien auch drei Feuerwehrleute.

Anwohner: Haus schwankte in den Grundfesten 

Update, 12 Uhr: Ein Anwohner aus einem nahe gelegenen Haus sagte BFMTV: „Ich habe gespürt, wie mein Haus für eine oder zwei Sekunden in seinen Grundfesten schwankte. Ich habe mich gefragt, ob es ein Attentat gab, ich hatte ein bisschen Angst.“

Nach Explosion in Paris: „Lage unter Kontrolle“ – Vermutung zur Ursache

Update, 11.40 Uhr: Die Polizei vermutet mittlerweile ein Gasleck als Ursache der Explosion in Paris. Premierminister Édouard Philippe, Innenminister Christophe Castaner und der Pariser Staatsanwalt Rémy Heitz begaben sich zum Unglücksort. Rund 100 Polizisten und knapp 200 Feuerwehrleute waren laut Innenminister im Einsatz. Die Lage sei unter Kontrolle, hieß es am Vormittag. Mehrere Menschen seien verletzt worden, sagte Castaner am Samstagvormittag dem Sender BFMTV. Eine genaue Zahl der Verletzten nannte er zunächst nicht. Die Bilanz sei aber „ernst“. BFMTV berichtete, unter den Verletzten seien auch mehrere Feuerwehrleute.

Erstmeldung zur Explosion in Paris

Im Zentrum von Paris ist es am Samstagmorgen zu einer heftigen Explosion gekommen. Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich die Explosion in einer Bäckerei im 9. Arrondissement. Mehrere Menschen wurden verletzt, Hintergrund könnte ein Gasleck gewesen sein.

Explosion in Paris – Das sagt eine Polizeisprecherin

Es gebe ein Feuer, die Explosion in der Rue de Trévise sei stark gewesen. Das sagte eine Sprecherin der Polizei der Deutschen Presse-Agentur. Die Explosion ereignete sich rund einen Kilometer Luftlinie entfernt von der Pariser Oper.

Autos und Fensterscheiben in der Umgebung zerstört

Ursprünglich sei die Feuerwehr wegen des Austretens von Gas zu der Bäckerei gerufen worden. Die Explosion ereignete sich rund einen Kilometer Luftlinie entfernt von der Pariser Oper. Fernsehbilder zeigten einen massiven Feuerwehreinsatz, Rauch drang aus dem Gebäude. Mehrere Glasscheiben in der Umgebung seien durch die Wucht der Explosion zerstört worden, berichteten Medien. Auf der Straße waren Trümmerteile zu sehen, der untere Teil eines Gebäudes war verwüstet und stand in Flammen. Auch geparkte Autos wurden durch die Explosion beschädigt.

Mehrere Verletzte nach Explosion in Paris

Ein AFP-Fotograf sah mindestens einen Menschen, den Feuerwehrleute auf einer Trage aus dem Gebäude brachten. Die Feuerwehr versuchte die Flammen zu löschen und Menschen mit Hilfe von Leitern in Sicherheit zu bringen. Rettungskräfte versorgten rund ein Dutzend Verletzte vor Ort, die meisten wurden wegen Kopfverletzungen behandelt.

Heftige Explosion in Paris: Die Bilder vom Ort des Geschehens 

Explosion in Paris: Die Bilder vom Ort des Geschehens  © AFP / THOMAS SAMSONExplosion in Paris: Die Bilder vom Ort des Geschehens  © AFP / THOMAS SAMSONExplosion in Paris: Die Bilder vom Ort des Geschehens  © AFP / GUILLAUME SOUVANTExplosion in Paris: Die Bilder vom Ort des Geschehens  © AFP / THOMAS SAMSONExplosion in Paris: Die Bilder vom Ort des Geschehens Explosion in Paris: Die Bilder vom Ort des Geschehens  © AFP / THOMAS SAMSONExplosion in Paris: Die Bilder vom Ort des Geschehens Explosion in Paris: Die Bilder vom Ort des Geschehens  © AFP / THOMAS SAMSONExplosion in Paris: Die Bilder vom Ort des Geschehens Explosion in Paris: Die Bilder vom Ort des Geschehens  © AFP / GEOFFROY VAN DER HASSELTExplosion in Paris: Die Bilder vom Ort des Geschehens Explosion in Paris: Die Bilder vom Ort des Geschehens  © AFP / GEOFFROY VAN DER HASSELTExplosion in Paris: Die Bilder vom Ort des Geschehens Explosion in Paris: Die Bilder vom Ort des Geschehens  © AFP / GUILLAUME SOUVANTExplosion in Paris: Die Bilder vom Ort des Geschehens Explosion in Paris: Die Bilder vom Ort des Geschehens  © AFP / GUILLAUME SOUVANTExplosion in Paris: Die Bilder vom Ort des Geschehens Explosion in Paris: Die Bilder vom Ort des Geschehens  © AFP / THOMAS SAMSONExplosion in Paris: Die Bilder vom Ort des Geschehens Explosion in Paris: Die Bilder vom Ort des Geschehens  © AFP / THOMAS SAMSONExplosion in Paris: Die Bilder vom Ort des Geschehens Explosion in Paris: Die Bilder vom Ort des Geschehens  © AFP / THOMAS SAMSONExplosion in Paris: Die Bilder vom Ort des Geschehens Explosion in Paris: Die Bilder vom Ort des Geschehens  © AFP / GEOFFROY VAN DER HASSELTExplosion in Paris: Die Bilder vom Ort des Geschehens Explosion in Paris: Die Bilder vom Ort des Geschehens  © AFP / THOMAS SAMSONExplosion in Paris: Die Bilder vom Ort des Geschehens Explosion in Paris: Die Bilder vom Ort des Geschehens  © AFP / THOMAS SAMSONExplosion in Paris: Die Bilder vom Ort des Geschehens Explosion in Paris: Die Bilder vom Ort des Geschehens  © AFP / THOMAS SAMSONExplosion in Paris: Die Bilder vom Ort des Geschehens Explosion in Paris: Die Bilder vom Ort des Geschehens  © AFP / THOMAS SAMSONExplosion in Paris: Die Bilder vom Ort des Geschehens Explosion in Paris: Die Bilder vom Ort des Geschehens  © AFP / THOMAS SAMSONExplosion in Paris: Die Bilder vom Ort des Geschehens Explosion in Paris: Die Bilder vom Ort des Geschehens  © AFP / THOMAS SAMSONExplosion in Paris: Die Bilder vom Ort des Geschehens Explosion in Paris: Die Bilder vom Ort des Geschehens  © AFP / THOMAS SAMSONExplosion in Paris: Die Bilder vom Ort des Geschehens Explosion in Paris: Die Bilder vom Ort des Geschehens  © AFP / THOMAS SAMSONExplosion in Paris: Die Bilder vom Ort des Geschehens Explosion in Paris: Die Bilder vom Ort des Geschehens  © AFP / THOMAS SAMSONExplosion in Paris: Die Bilder vom Ort des Geschehens Explosion in Paris: Die Bilder vom Ort des Geschehens  © AFP / THOMAS SAMSONExplosion in Paris: Die Bilder vom Ort des Geschehens Explosion in Paris: Die Bilder vom Ort des Geschehens  © AFP / THOMAS SAMSONExplosion in Paris: Die Bilder vom Ort des Geschehens Explosion in Paris: Die Bilder vom Ort des Geschehens  © AFP / THOMAS SAMSONExplosion in Paris: Die Bilder vom Ort des Geschehens Explosion in Paris: Die Bilder vom Ort des Geschehens  © AFP / THOMAS SAMSONExplosion in Paris: Die Bilder vom Ort des Geschehens Explosion in Paris: Die Bilder vom Ort des Geschehens  © AFP / THOMAS SAMSONExplosion in Paris: Die Bilder vom Ort des Geschehens Explosion in Paris: Die Bilder vom Ort des Geschehens  © AFP / THOMAS SAMSONExplosion in Paris: Die Bilder vom Ort des Geschehens Explosion in Paris: Die Bilder vom Ort des Geschehens  © AFP / THOMAS SAMSONExplosion in Paris: Die Bilder vom Ort des Geschehens Explosion in Paris: Die Bilder vom Ort des Geschehens  © AFP / THOMAS SAMSONExplosion in Paris: Die Bilder vom Ort des Geschehens Explosion in Paris: Die Bilder vom Ort des Geschehens  © AFP / THOMAS SAMSONExplosion in Paris: Die Bilder vom Ort des Geschehens Explosion in Paris: Die Bilder vom Ort des Geschehens  © AFP / THOMAS S AMSONExplosion in Paris: Die Bilder vom Ort des Geschehens Explosion in Paris: Die Bilder vom Ort des Geschehens  © AFP / THOMAS SAMSONExplosion in Paris: Die Bilder vom Ort des Geschehens Explosion in Paris: Die Bilder vom Ort des Geschehens  © AFP / THOMAS SAMSONExplosion in Paris: Die Bilder vom Ort des Geschehens Explosion in Paris: Die Bilder vom Ort des Geschehens  © AFP / THOMAS SAMSONExplosion in Paris: Die Bilder vom Ort des Geschehens Explosion in Paris: Die Bilder vom Ort des Geschehens  © AFP / THOMAS SAMSON

Paris: Das sagen Zeugen über die Explosion in Paris

"Wir schliefen alle, und dann hörten wir einen Knall, wir dachten es ist ein Erdbeben", sagte eine Jugendliche aus einer angrenzenden Straße. "Wir sind runter gegangen und sahen ein brennendes Gebäude", ergänzte ihr Bruder.

"Ich schlief und wurde von der Erschütterung geweckt", berichtete Claire Sallavuard, die in dem Gebäude in der Rue de Trévise wohnt, in dem sich die Explosion ereignete. "Alle Fenster der Wohnung explodierten, alle offenen Türen sprangen aus den Angeln. Um aus dem Zimmer zu kommen, musste ich über die Tür laufen, die Kinder waren in Panik, weil sie nicht aus ihrem Zimmer kamen." Die Feuerwehr brachte die Familie schließlich über eine Leiter in Sicherheit.

Mehrere Touristen verließen die zahlreichen Hotels in der Gegend, wie eine AFP-Reporterin berichtete. Andere liefen im Schlafanzug auf die Straße. Zu sehen war auch ein verstört wirkender Mann, der barfuß und mit staubbedeckten Haaren von Rettungskräften versorgt wurde. Über dem Unglücksort kreiste ein Hubschrauber.

Die Behörden in Paris sind wegen angekündigter Demonstrationen der „Gelbwesten“ in Alarmbereitschaft. Rund 5000 Sicherheitskräfte sind in der Hauptstadt im Einsatz, um die Proteste abzusichern. Bei den Demonstrationen war es in den vergangenen Wochen immer wieder zu Gewalt und Ausschreitungen gekommen. Besonders Paris war betroffen.

Lesen Sie auch:

Schnee-Chaos in Bayern: Neue Unwetterfront naht – Zwei dramatische Todesfälle

Seit einer Woche sorgt starker Schneefall für extreme Winterverhältnisse in Oberbayern. Meteorologen vom Deutschen Wetterdienst rechnen mit einer neuen Unwetterfront am Wochenende. Darüber berichtet Merkur.de*

ole/afp/dpa

Merkur.de ist Teil des bundesweiten Redaktionsnetzwerkes der Ippen-Digital-Zentralredaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Check Also

Russen stecken Call-Girl in den Knast

Sie ist jung, hübsch und bezeichnet sich selbst als Verführerin. Das weißrussische Model A…