Home Politik Unglück auf Sri Lanka: Deutsche Touristin macht Selfie und stürzt in den Tod
Politik - 12.11.2018

Unglück auf Sri Lanka: Deutsche Touristin macht Selfie und stürzt in den Tod

Deutsche Touristin stürzt beim Selfie-Machen in den Tod

Tragische Nachrichten aus dem Urlaubsparadies Sri Lanka. Eine deutsche Touristin ist am Sonntagmorgen beim Selfie-Machen in den Tod gestürzt.

Sri Lanka: Deutsche Touristin stürzt beim Selfie-Machen in den Tod. (Quelle: Sat.1)


Urlaubstragödie in Sri Lanka: Eine deutsche Touristin will in einem Nationalpark ein Selfie schießen – und stürzt von einer Felsklippe in den Tod. 

Bei dem Versuch, ein Selfie zu machen, ist eine deutsche Touristin in Sri Lanka von einer Felskante in den Tod gestürzt. Die 35-Jährige war am Sonntag mit einer weiteren Frau im Horton Plains Nationalpark in dem Inselstaat im Indischen Ozean unterwegs. Berichten zufolge hätten die beiden Frauen versucht, ein Foto von sich vor einem Abgrund zu schießen, sagte ein Polizeisprecher.

  • Gefährliche Selbstdarstellung:

Die Polizei suchte mit Unterstützung der Armee, Luftwaffe und lokalen Bevölkerung sechs Stunden lang in der Nähe der Stadt Balangoda im Zentrum Sri Lankas nach der Frau. Aus der Luft wurde ihr Körper schließlich entdeckt, dann konnte er geborgen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Check Also

Vergewaltiger kannte den Namen des Opfers: Rätselhafter Fall bei „Aktenzeichen XY“ mit sehr heißer Spur

Reisebus kracht in Mauer – ein Totesopfer, 44 Verletzte Reisebus kracht in Mauer …